Beiträge

Vergiss-mich-nicht

Wie Ihre Eltern Ihr Unternehmen beeinflussen

Die Vergangenheit holt uns ein. Immer wieder.

Sie kennen das: es  gibt Situationen in Ihrem Leben, die Sie tief in Ihrem Inneren bewegen. Manches heißen Sie sicherlich willkommen. Und manches eher nicht. Aber sie können sich nicht erklären, woher das kommt.

Einen großen Einfluss auf unser Leben haben natürlicherweise unsere Eltern. Ob wir bei ihnen aufgewachsen sind oder nicht – beides hinterlässt ein großes Kapitel in unserem Leben.

Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich mich in bestimmten Situationen genau gleich ausdrücke oder verhalte wie meine Mutter. Manchmal auch wie mein Vater. Und zwar in der Wortwahl, im Tonfall und in der Gestik. Ja, ich habe auch oft die gleichen Gedanken. Und die gleichen Gefühle.

Das war von mir lange unbemerkt. Erst als mir meine Kinder sagten: „Das machst du genau wie die Oma“, wurde ich aufmerksam. Ich muss zugeben, das war zunächst starker Tobak für mich. Als Jugendliche wollte ich nämlich nie so werden wie meine Mutter.

Also stellte ich mir die Frage, warum ich meine Eltern in so vielen Situationen kopiere, ohne dass ich das überhaupt mitbekomme.

Unglaublich

Das Ergebnis ist – wie ich finde – so spektakulär wie einfach.

Ich lernte, dass wir zur Welt kommen und zunächst nichts anderes tun, als alles, was uns umgibt, energetisch aufzusaugen. Das tun wir ganze zwei, drei Jahre lang. Von Menschen, die ständig um uns herum sind, nehmen wir natürlicherweise viel auf. Erst danach entwickeln wir unsere eigene Persönlichkeit. Das geschieht sozusagen on Top, weil das, was wir vorher aufgesogen haben, natürlich auch noch da ist.

Und das war nicht alles, was ich lernte. Da gibt es nämlich noch unser Bewusstsein. Und unser Unterbewusstsein.

Wie viel, meinen Sie, macht wohl unser Bewusstsein von uns aus? 60%? 70%?

Neueste Forschungen haben ergeben, dass unser Bewusstsein nur 3-5% von uns ausmacht! Drei bis fünf Prozent!

Der Eisberg

Das heißt, der allergrößte Teil unseres Lebens, nämlich 95-97% verbringen wir un(ter)bewusst. Es ist wie ein Eisberg. Was oben aus dem Wasser rausschaut, ist das Bewusstsein. Der weitaus größere Teil des Eisbergs ist im Wasser verborgen. Er bewegt sich in die Richtung, die die Strömung des Wassers vorgibt. Und nicht, wie der Wind bläst.

Und genau so verhält es sich bei uns. Unser Unterbewusstsein bestimmt, wohin wir uns bewegen.

Als ich das erfasst hatte, wurde mir so einiges klar. Ich wusste nun:

Einerseits nehmen wir zwei, drei Jahre lang die Energie unseres Umfeldes auf. Das sind meist unsere Eltern. Das bedeutet: wir nehmen – sagen wir – 5% von deren Bewusstsein auf und 95% von deren Unterbewusstsein. 5% speichern wir in unserem Bewusstsein ab. Das können wir dann, wenn wir etwas reifer sind, bewusst wahrnehmen. 95% speichern wir in unserem Unterbewusstsein ab. Völlig unbemerkt. Können Sie sich vorstellen, dass dasselbe auch mit unseren Eltern passierte? Und mit deren Eltern. Und deren Eltern…

Dieser große Anteil unseres unbewussten Daseins führt dann dazu, dass wir oft so agieren oder reagieren wie unsere Eltern. Oft ohne es zu bemerken.

Der Weg zum Selbst-Bewusstsein

Ich bin wirklich sehr dankbar, dass ich das alles nun weiß. Denn während meiner Forschungsarbeit entwickelte ich so ganz nebenbei eine Technik, die mir erlaubt, mein Unbewusstes in mein Bewusstsein holen. So werde ich mir meiner mehr und mehr selbst-bewusst.

Das ist ein schönes Gefühl, wie ich finde. Denn in diesem selbst-bewussten Zustand bin ich selbst-bestimmt. Ich kann klar denken und handeln. Einflüsse von außen verlieren ihre Macht, weil ich sie als genau das erkenne.

Auf Ihr Unternehmen bezogen kann das bedeuten, dass Sie z.B. Ihren Kunden viel zu viel Zeit für viel zu wenig Geld geben. Weil das Ihre Vorfahren (Vater, Onkel, …) immer so gemacht haben. Obwohl darüber wahrscheinlich nie gesprochen wurde, ist dies in Ihrem Unterbewusstsein angelegt. Das ist dann so normal für Sie, dass Sie es gar nicht bemerken.

Wenn Ihnen die Macht Ihres Unterbewusstseins klar wird, werden Sie sehr wahrscheinlich bald Strategien entwickeln, um Ihre Situation zunächst klar zu erkennen. Und dann zu verändern. Dann haben Sie mehr Geld und damit mehr Zeit. Zeit für sich und Ihre Familie. Für Ihr persönliches Wachstum. Ihre Aufwärtsspirale beginnt.

So kann ich helfen

Wenn Sie herausfinden wollen, wie Sie es schaffen, Ihr Unterbewusstsein in Bewusstsein zu verwandeln, senden Sie mir eine E-Mail oder nutzen Sie mein Kontaktformular. Wir vereinbaren einen Termin, indem wir darüber sprechen, was der beste erste Schritt für Sie ist und wie Sie Ihr business völlig autark und selbstbestimmt führen können. Und ob ich Ihnen helfen kann, Ihre ganze, großartige Persönlichkeit zu entwickeln.

Unternehmen weiterentwickeln - Resonanz

Warum Physik Ihnen dabei hilft, Ihr Unternehmen weiter zu entwickeln

„Wie du in den Wald hineinrufst, so kommt es zu dir zurück“

Diesen Spruch sagte mir meine Mutter im Teenageralter, als ich mich beklagte, dass alle meine Freunde wirklich blöd seien und ich nichts mehr mit ihnen zu tun haben wolle.

Bestimmt weiß sie nicht in Gänze, wie sehr mich dieser Satz veränderte. Ich begann nämlich damit, auszuprobieren, ob sie recht hat. Ich versuchte es mit Freundlichkeit. Es kam Freundlichkeit zu mir zurück. Ich war pampig und ich erhielt ebensolche Antworten. Es gab keine einzige Ausnahme. Also war klar, dass es stimmt. Was ich aussende, kommt zu mir zurück. Wie ein Echo. Zu 100%. Bald war mein Freundeskreis größer denn je 😉

Weil ich das so spannend fand, forschte ich weiter. Und landete dabei fast schon automatisch bei der Physik, namentlich beim Resonanzgesetz. Salopp gesagt, geht es dabei um nichts anderes als um das Echo. Was wir aussenden, kommt zurück. Das gilt im privaten Bereich und natürlich auch im geschäftlichen Bereich.

Ein Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen einem Bankmitarbeiter gegenüber, weil Sie einen Kredit brauchen, um Ihr Business zu starten. Sie haben einen Businessplan ausgearbeitet. Das Marketingkonzept steht. Sie können am nächsten Tag einen Mietvertrag unterschreiben. Sie haben die passenden Möbel schon in Ihrer online-Einkaufsliste.  Wenn der Kredit genehmigt wird, kann’s losgehen.

Aber da gibt es noch einen Punkt. Er ist unsichtbar. Ihr Vater hat nämlich vor Jahren sein Unternehmen an die Wand gefahren. Das hat er nie verkraftet. Obwohl er sein Bestes gab, das nicht zu zeigen, merkten Familienmitglieder und Freunde, dass es ihm mit dieser Niederlage nicht gut geht.  Er wirkt oft traurig. Und mutlos. Abgespannt. Und angespannt.

Sie als Kind konnten dem nicht entgehen. Weil vor allem Kinder sehr schnell merken, dass etwas nicht stimmt. Zwar nicht bewusst. Aber unbewusst. Was Kinder erleben, speichern sie oft in ihrem Unterbewusstsein ab.

Emotionen sind nichts anderes als Energie. Wenn Sie also als Kind die Energie aufgenommen haben, wie es sich anfühlt, wenn das eigene Unternehmen scheitert, ist sie in Ihnen drin. Im Unterbewusstsein. Ob Sie wollen oder nicht.

Das Gesetz der Resonanz

Und jetzt sind wir beim Thema Resonanz. Wenn Sie die Energie „Angst vor Versagen, mutlos, antriebslos“ in sich tragen, senden Sie diese auch aus. Unbewusst. Und nach dem Gesetz der Resonanz kommt diese Energie unweigerlich wieder zu Ihnen zurück.

Was könnte also passieren, wenn Sie vor diesem Bankmitarbeiter sitzen? Eine von vielen Möglichkeiten wäre:

Obwohl Sie sich so gut vorbereitet haben, obwohl Ihr Plan viele Sicherheiten beinhaltet, obwohl es auch einen Plan B gibt, sitzt die Angst tief in Ihnen, dass es schiefgeht. Dass Sie sich übernehmen könnten. Dass der Marketingplan nicht funktioniert und die Kunden ausbleiben. Dass Sie etwas Wichtiges übersehen haben. Und dann bankrott gehen. Und dann traurig sind. Und antriebslos. Wie Ihr Vater.

Und das senden Sie neben all Ihrer Motivation, ein gutgehendes Geschäft zu gründen, auch aus. Und Sie können sich sicher sein, dass das beim Bankmitarbeiter ankommt. Wenn auch vermutlich nicht in dessen Bewusstsein, so aber auf jeden Fall in seinem Unterbewusstsein. Es werden Ihre beiden „Unterbewusstseine“ miteinander sprechen. Ihr Unterbewusstsein wird sagen: Das klappt nie!, Ich habe Angst!, Ich schaffe das nicht! und das Unterbewusstsein des Bankmitarbeiters wird genau das verstehen. Und sendet Signale in das Bewusstsein des Bankmitarbeiters, die heißen: Geb‘ ihr keinen Kredit. Das schafft sie nicht. Sie hat zu viel Angst. Mit großer Wahrscheinlichkeit bekommen Sie den Kredit nicht. Zumindest nicht zu den Bedingungen, die Sie sich ausgemalt haben.

Unterbewusstsein

Da unser Unterbewusstsein nach neuesten Forschungen um die 95% von uns ausmacht, können Sie sich vielleicht vorstellen, wie sehr es das, was wir aussenden (Ausstrahlung!) beeinflusst. Wir erleben Situationen, die wir mit unserem bewussten Verstand nicht nachvollziehen können.

Der Schlüssel liegt also in unserem Inneren. Im Unterbewusstsein. Wenn wir uns auf die Suche machen, können wir für uns stimmige Wege finden, um das, was in uns schlummert, aufzulösen. Damit wir es nicht mehr ausstrahlen. Und es dann auch nicht mehr zu uns zurückkommt.

Und wenn Sie herausfinden wollen, ob ein Mindset-Shift wie dieser hier einen Unterschied in Ihrem Business und Leben machen könnte, senden Sie mir eine E-Mail oder nutzen Sie mein Kontaktformular. Wir vereinbaren einen Termin, indem wir darüber sprechen, was der beste Startpunkt für Sie ist und wie Sie Ihre Träume verwirklichen. Und ob ich Ihnen helfen kann, Ihr Potential zu verwirklichen.

Lust auf mehr Physik? Lesen Sie Gesetz der Ganzheit. Oder wollen Sie mehr zum Thema Unterbewusstsein wissen?